* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






I am coming home...

Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen aber ich habe mich dennoch dazu entschieden zurück nach Deutschland zu gehen. Es hatte sich auch leider herausgestellt, dass ein Langzeit-Visum doch nicht so leicht zu bekommen ist. Mir stünde also ein enormer Papierkrieg bevor. Eventuell hätte ich auch einen britischen Pass anfordern müssen bevor ich das eigentliche Visum für Australien beantrage. Viel zu viel Stress und da ich sowieso noch nicht 100%tig sicher war ob ich bleiben möchte, habe ich der Firma mitgeteilt, dass ich nicht bleiben werde. In den letzten paar Wochen bin ich auch immer glücklicher mit dieser Entscheidung. Trotzdem ist das Leben hier ist fantastisch! Ich liebe das Wetter, meinen Job, den Strand, die City und den Hafen!!! Die Menschen hier sind alle super freundlich und so langsam fühle ich mich nicht mehr so einsam. Das Ding ist nur, dass das alles ziemlich oberflächlich ist. Die Freundlichkeit der Australier lässt einen schnell den Eindruck gewinnen, dass wir alle „Buddies“ sind. Aber das ist leider nicht immer so. Es ist schwierig auszusortieren wer es Ernst meint und wer einfach nur schnackt! Neben einigen Enttäuschungen gibt es aber trotz alledem ein paar Leute die ich wirklich ins Herz geschlossen habe und so langsam auch vertraue. Genau das macht es für mich so schwierig! Ich habe hier sozusagen ein neues Leben angefangen. Ich habe einen Vollzeit-Job eine Wohnung und Freunde. Das Ganze genieße ich aber mit dem bitteren beigeschmackes eines "Ablaufdatums". Ich frage mich wozu ich noch hier bin. Es wird nur immer schwerer zu gehen und es bringt mich nicht voran. Wahrscheinlich ist das so, weil ich mich bereits mit dem Gedanken auseinandergesetzt habe ganz hier zu bleiben und eine gewisse Vorstellung von meinem Leben hier hatte. Nun ist das alles aber über Bord geworfen. Dazu kommt noch die Jobfrage in Deutschland. Ich hatte mit dem Gedanken gespielt Avanser nach Deutschland zu bringen. Ich kann mir ganz gut vorstellen, dass ich das in 1 oder 2 Jahren auch machen werde. Eigentlich müsste ich dafür auch noch ein wenig länger hier bleiben um mein Handwerk noch richtig zu lernen. Die Firma hat mir auf jeden Fall angeboten das ich jederzeit wiederkommen kann wenn ich mir das anders überlege. Schauen wir mal Ich hatte wieder Kontakt zu meinem letzten Arbeitgeber in DE und hatte die Option dort wieder anzufangen. Die Konditionen waren ein wenig schlechter aber dennoch eigentlich akzeptabel. Ich habe das Angebot abgelehnt. Natürlich wäre es einfach gewesen das Angebot anzunehmen und sofort wieder einen Job zu haben. Dann habe ich mich aber gefragt warum ich nach Australien gegangen bin und ich so stark überlegt habe hier zu bleiben. Ich war unglücklich in Deutschland! Ich möchte mein Leben ein wenig verändern und mich noch weiterentwickeln. Also der steinige Weg und Bewerbungen schreiben Ich werde in ca. 3 Wochen meinen Onkel besuchen der hier in Australien lebt. Freu ich mich schon riesig drauf. Er hat bereits eine Magnum (55 glaub ich?) für mich bereitstehen. Wir gehen nämlich in den Busch auf Wildschweine jagt! Kann es kaum erwarten. Weiteres habe ich noch nicht geplant... Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass ihr mir alle super super fehlt und ich es kaum erwarten kann jeden einzelnen von Euch wiederzusehen. Vermisse tiefgründige Gespräche in deutsch See ya soon!
3.4.10 07:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung